Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: SFB 871
Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: SFB 871
  • Zielgruppen
  • Suche
 

Stellungnahme Predatory Publisher

Eine hohe wissenschaftliche Integrität ist eines der zentralen Ziele des Sonderforschungsbereichs (SFB) 871. Die wissenschaftlichen Ergebnisse werden von den Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern in renommierten Zeitschriften und Journalen mit hohem Impact-Faktor und Peer-Review-Verfahren veröffentlicht.

Leider sind „Predatory Journals“ und „Predatory Conference Organisers“ negative Erscheinungen des wissenschaftlichen Publikations- und Kommunikationssystems, die in den letzten Jahren zugenommen haben. Bei „Predatory Journals“ handelt es sich um Zeitschriften, die Forschende mit aggressiver Werbung und professionellem Auftreten zur Veröffentlichung von Beiträgen gegen Zahlung einer Publikationsgebühr auffordern, jedoch keinerlei oder völlig unzureichende Maßnahmen der Qualitätssicherung organisieren. Ähnliche Aktivitäten verfolgen „Predatory Conference Organisers“, die unseriöse Konferenzen organisieren und Forschende zur Beteiligung und Teilnahme an diesen Veranstaltungen auffordern.

Zur Sicherstellung der hohen wissenschaftlichen Integrität wurden sämtliche Veröffentlichungen aus dem SFB 871 auf ihre Herkunft geprüft. Es muss an dieser Stelle darauf hingewiesen werden, dass Veröffentlichungen, die unwissentlich über unseriöse Kanäle erfolgt sind, nicht grundsätzlich dem Generalverdacht einer minderen Qualität unterstellt werden dürfen. Um die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler im SFB bei der Auswahl seriöser Publikationsorte zu unterstützen, wurde im SFB bereits im Jahr 2016 eine „weiße Liste“ mit hochwertigen Zeitschriften und Konferenzen erstellt. Diese Liste wird fortlaufend aktualisiert und dient den Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern im SFB bei der Auswahl seriöser Herausgeber als Orientierung.

01. Oktober 2018